Hochzeitsplanung – so findet Ihr heraus, wie Ihr wirklich feiern wollt

“Ja!” – ihr seid verlobt! Mit der Freude über die bevorstehende Hochzeit beginnen auch die Fragen zu Eurer Hochzeitsplanung: “Und, wie und wo werdet Ihr feiern? Wen werdet Ihr einladen?”. Euch wird klar, dass Ihr Euch Gedanken darüber machen solltet, wie Ihr eigentlich feiern möchtet. Neben den eigenen Vorstellungen zur Hochzeitsplanung mischen sich oft allerdings auch Erwartungsdruck von außen, zum Beispiel durch Familie und Freunde. Das macht es manchmal etwas schwieriger herauszufinden, wie Ihr wirklich feiern wollt. Wie Ihr mit dem Erwartungsdruck umgeht und wie Ihr herausfindet, wie Ihr wirklich feiern wollt? Wir geben Euch ein paar Punkte mit auf Euren Weg zu Eurer persönlichen Traumhochzeit. Denn vergesst nicht: Es ist Euer großer Tag. 

Erwartungsdruck von Familien und Freunden

Die Vorfreude auf Euren Tag ist riesengroß und Ihr könnt es kaum abwarten. Die Freude ist jedoch auch mit viel Stress, Nervosität und Anspannung verbunden, denn Eure Hochzeit soll ja schließlich für Euch wie auch für Freunde und Familie perfekt werden. Viele Brautpaare fühlen sich daher im Voraus Ihrer Hochzeitsplanung mit einem Erwartungsdruck konfrontiert. Gemeint ist damit, dass Brautpaare dazu neigen, Entscheidungen zu treffen, die Sie eigentlich nicht wirklich wollen. Brautpaare treffen häufig Entscheidungen einfach aus dem Grund, weil sie es von Ihrem Freundeskreis oder auch aus dem Fernsehen so kennen. Genau diese Punkte führen dazu, dass es Brautpaare gibt, die dazu neigen nicht zu erkennen, was sie auf ihrer Hochzeit wirklich wollen. 

Hochzeitsplanung - so findet Ihr heraus, wie Ihr wirklich feiern wollt | hey-julisa.com

Hochzeitsplanung – So findet Ihr heraus, wie Ihr feiern wollt

Bevor Ihr als Brautpaar mit der Hochzeitsplanung beginnt, ist es wichtig, dass Ihr Euch im Voraus fragt, wer Ihr wirklich seid und was Ihr wirklich wollt, um diesen Tag zu Eurem persönlichen Tag zu machen. Setzt Euch zusammen und sammelt die Dinge, die Ihr auf jeden Fall auf Eurer Hochzeit haben wollt und insbesondere auch die Dinge, die Ihr überhaupt nicht haben wollt. Wichtig ist jedoch, dass Ihr als Brautpaar beide glücklich mit Euren Entscheidungen seid und Eure Ideen bzw. Wünsche gegenseitig akzeptiert. Hinterfragt die Traditionen und Standards der “üblichen” Hochzeiten und entscheidet Euch für das, was Euch am besten gefällt und was Ihr wirklich wollt. Denkt daran: Ihr müsst Euren großen Tag nicht nach den Vorlieben der Gäste gestalten. Lasst Euch nicht von den Erwartungen Eurer Familie oder auch von Euren Freunden unter Druck setzen. Es ist Euer Tag und Ihr solltet Eure Entscheidungen losgelöst von allen Erwartungen treffen. 

Darum solltet Ihr Euch als Brautpaar ein paar Fragen stellen:

Was passt zu Euch?

Euch diese Frage im Voraus Eurer Hochzeit zu stellen ist enorm wichtig. Dabei geht es darum, sich ehrlich zu fragen: “Wer sind wir?” nicht “Wer wollen wir sein?”. 

Seid Ihr als Paar beispielsweise eher elegant oder doch eher lässig unterwegs? Wollt Ihr Eure Feiern groß und in einer pompösen Location halten und dabei manchmal auch ein wenig den Rahmen sprengen? Oder bevorzugt Ihr es lieber im kleinen Kreis an einem super gemütlichen Ort mit all Euren Liebsten? Macht Euch Gedanken über Eure Werte, die Euch besonders machen oder sammelt Werte, die Euch im Leben besonders wichtig sind. So wird Euch schnell auffallen, was Euch wirklich wichtig ist. Ihr habt zum Beispiel überhaupt keinen Spaß daran einen Hochzeitstanz einzustudieren? Oder Ihr findet die üblichen Hochzeitsspiele super langweilig? Na, da habt Ihr doch schon ein paar wertvolle Antworten, was genau Ihr an Eurem großen Tag nicht machen werdet. Ihr geht nur an Weihnachten mal in die Kirche? Warum also dann kirchlich heiraten. Nur weil es die Mehrheit macht, heißt es nicht, dass Ihr das auch auf Biegen und Brechen so umsetzen müsst. 

Und denkt daran: Ihr als Brautpaar seid individuell und solltet genau aus diesem Grund nicht an irgendwelchen Traditionen oder Standards festhalten, die eigentlich überhaupt nicht zu Euch passen. 

Wo haltet Ihr Euch gerne auf?

Oftmals ist es hilfreich, darüber nachzudenken ob es einen besonderen Ort gibt, der Euch besonders verbindet. Seid Ihr totale Naturliebhaber und geht Ihr zum Beispiel super gerne in die Weinberge? Oder gibt es da vielleicht ein Restaurant, dass Ihr besonders mögt oder in dem Ihr Euch das erste Mal getroffen habt? Warum denn nicht einfach an so einem für Euch besonderen Ort feiern? Es muss nicht die super schicke, übliche Hochzeitslocation sein. Eure Hochzeit kann auch genauso schön in Eurem Lieblingsrestaurant oder an einem Eurer Lieblingsorte gefeiert werden. Und wisst Ihr was? Genau das macht Eure Hochzeit dann so unfassbar einzigartig. Und sind wir doch mal ehrlich, eine pompöse Location mit jedem Schnickschnack ist vielleicht für viele aber sicher nicht für jeden das richtige, oder?

Es gibt soo viele wunderschöne Orte, an denen Ihr Euren großen Tag einzigartig und unverwechselbar zelebrieren könnt. 

Hochzeitsplanung - was passt zu Euch? | hey-julisa.com

Welche Farben mögt Ihr?

Ihr habt Eure Traumlocation für Euren großen Tag gefunden? Yeah! Dann habt Ihr schon viel geschafft. Schnell schweben Euch schon ein paar Gedanken bezüglich Farben und Dekoration vor. Eine Hochzeit ganz in Weiß? Für viele ist das eine Tradition und ein absolutes Muss. Doch denkt daran, Tradition heißt nicht, dass es eine Pflicht ist. Ihr könnt Eure Hochzeitslocation genauso gut in einer bunten Farbe oder vielleicht auch in Eurer Lieblingsfarbe gestalten – das selbe gilt für Eure Kleidung zur Hochzeit. Nicht Euren Hochzeitsgästen, sondern Euch als Brautpaar sollte es zu 100 Prozent gefallen. Mögt Ihr es eher verspielt mit vielen Details und super pompös oder doch lieber minimalistisch? Oder habt Ihr etwa mit Deko und viel Schnick Schnack so gar nichts am Hut? Dann gestaltet auch genauso Eure Hochzeitslocation. Was gibt es schöneres als eine Hochzeit, die Euch als Paar perfekt widerspiegelt? Fühlt Euch in Euren Entscheidungen frei und bleibt Ihr selbst. 

Hochzeitsplanung – Eine Hochzeit im Ausland feiern?            

Eine Hochzeit im Ausland feiern? Auch ein großer Punkt, wenn es um die eigenen Vorstellungen und die, der Familie geht. Natürlich ist eine Hochzeit im Ausland zu feiern im ersten Moment eine super schöne Vorstellung, jedoch spalten sich bei diesem Thema häufig die Meinungen der Verwandten und Freunde. Deshalb ist es natürlich auch total nachvollziehbar, dass Brautpaare bei dieser Überlegung ein wenig mehr Zeit brauchen, um eine Entscheidung zu treffen. Sicher fragt Ihr Euch auch, ob es vielleicht egoistisch ist eine solche Entscheidung zu treffen. Einfach aus dem Grund, weil zu Eurer Hochzeit im Ausland eventuell weniger Hochzeitsgäste kommen könnten, als beispielsweise in Eurer Heimat, zu der Eure Verwandten und Freunde es nicht allzu weit haben. Setzt Ihr Euch ein wenig intensiver mit dem Thema auseinander, so wird Euch schnell auffallen, dass es für diese schöne Vorstellung Punkte gibt, die dafür sprechen: 

Gründe & Vorteile einer Hochzeit im Ausland:

  • Ihr habt eine besondere Verbindung zu einem bestimmten Land
  • Ihr habt eigene Wurzeln oder die Wurzeln Eures Partners liegen im Ausland
  • Eure Hochzeit findet in einem kleinen, familiären Kreis statt
  • die Hochzeit findet an einem besonderen Ort statt, z.B. am Strand
  • Die Gäste und Ihr können die Hochzeit mit Urlaub verbinden

Nachteile einer Hochzeit im Ausland:

  • Eine Hochzeit im kleinen Kreis (besonders schade für ältere Verwandte)
  • Transport des Brautkleides (evtl. im Flugzeug)
  • Hohe Kosten für die Hochzeitsgäste (oder für Euch)
  • Mehr Organisationsaufwand: Dienstleister müssen vor Ort ausgewählt und gesucht werden

Wie Ihr seht gibt es einige Punkte, die für aber auch gegen eine Hochzeit im Ausland sprechen. Wir empfehlen Euch auf Euer Herz zu hören. Seid Ihr als Brautpaar an diesem Tag glücklich, so werden es auch all Eure Liebsten sein. 

Hochzeitsplanung - mit wem wollt Ihr diesen Tag wirklich teilen? | hey-julisa.com

Hochzeitsplanung – Mit wem wollt ihr diesen besonderen Tag wirklich teilen? 

Eine der schwierigsten Fragen während der gesamten Hochzeitsplanung: “Wen laden wir ein?” Gerade bei einem so großen Ereignis wie einer Hochzeit neigen viele Brautpaare dazu, Leute einzuladen, mit denen sie eigentlich gar nichts am Hut haben. Sie laden sie jedoch einfach aus Freundlichkeit ein. Überdenkt diese Entscheidung gründlich. Eine Hochzeit ist mit so vielen Kosten verbunden. Und genau aus diesem Grund ist es doch so viel schöner, die Leute einzuladen, an denen Euch wirklich etwas liegt und mit denen Ihr diesen großen, emotionalen Tag teilen und ausgiebig feiern wollt. Natürlich ist das bei jedem Brautpaar unterschiedlich. Manche Brautpaare wollen Ihren Hochzeitstag groß und mit vielen Gästen zelebrieren und andere Hochzeitspaare verzichten dabei lieber auf den Ein oder Anderen und halten Ihre Feier im kleinen Kreis. Und natürlich sind beide Varianten auf Ihre eigene Art und Weise super schön. Was wir Euch jedoch mit auf den Weg geben möchten, ist, dass Ihr nicht krampfhaft irgendwelche Leute einladen solltet, um einer gewissen Anzahl an Hochzeitsgästen gerecht zu werden. Was ist zum Beispiel mit Freunden aus der Studienzeit oder vielleicht von ganz Früher, mit denen Ihr aber rein gar nichts mehr zutun habt? Sie einladen, weil es sich so gehört und weil andere Brautpaare das auf Ihrer Hochzeit auch so gemacht haben? Solche Einladungen können eine Hochzeit auch negativ beeinflussen und das Gemeinschaftsgefühl und die Liebe, die an diesem Tag verbreitet wird, ein wenig kaputt machen. Eine tolle Hochzeitsgemeinschaft mit all Euren Liebsten ist für diesen Tag enorm wichtig und unbezahlbar. Unser Tipp: Denkt  lieber ein zweites Mal darüber nach, mit wem Ihr diesen besonderen Tag teilen und zelebrieren wollt. So wird Eure Hochzeit der schönste Tag in Eurem Leben, den Ihr, aber vor allem auch Eure Hochzeitsgäste, sicher nie vergessen werden.

Wir hoffen, wir konnten Euch mit unserem Artikel ein wenig dazu animieren nicht alles bei Eurer Hochzeit so zu planen, wie Ihr es von anderen Hochzeiten schon kennt. Hinterfragt die üblichen Traditionen und stellt Euch die Frage, ob Euch das wirklich widerspiegelt und ob Ihr das wirklich so auf Eurer Hochzeit wollt. Bleibt Ihr selbst und verstellt Euch nicht an diesem besonderen Tag. Eure Familie und Freunde werden Euch unterstützen und Euren großen Tag egal wie, egal wo und egal wann, ordentlich mit Euch feiern. 

Wir wünschen Euch bei all Euren individuellen Entscheidungen ein herzliches “Go!” und eine wundervolle Hochzeit!

Euer JULISA Team

Hochzeitsplanung - findet heraus, wie ihr wirklich feiern wollt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.