Brautkleidanprobe – das erwartet Euch auf dem Weg zu Eurem Traumkleid

Ein absoluter Traum für viele Frauen – das eigene Brautkleid finden. Für zukünftige Bräute ist es ein emotionaler und vor allem unvergesslicher Moment. Ein so besonderes Ereignis ist mit einer Menge Vorfreude, Aufregung, Nervosität aber auch Unsicherheit verbunden. Um Euch vor allem die Unsicherheit ein wenig zu nehmen, geben wir Euch einen Überblick darüber, was Euch bei der Brautkleidanprobe erwartet und ein paar wertvolle Tipps mit, damit der Weg zu Eurem Traumkleid so entspannt und schön wie möglich wird. 

Wie läuft eine Brautkleidanprobe eigentlich ab?

Wie läuft denn überhaupt eine Brautkleidanprobe ab? Diese Frage kreist sicher in vielen Köpfen zukünftiger Bräute. Vielleicht habt Ihr schon einmal die Brautkleidanprobe der Schwester, der besten Freundin oder vielleicht auch der Cousine miterleben dürfen und dadurch schon ein wenig Erfahrung sammeln können. Jede Brautkleidanprobe verläuft ein wenig anders, je nach Boutique. Um Euch trotzdem einen kleinen Überblick zu geben, wie eine Brautkleidanprobe abläuft, haben wir Euch ein paar Punkte aufgelistet, die Euch bei einer Brautkleidanprobe vermutlich erwarten werden. 

  • Zuerst verabredet Ihr telefonisch oder über die Website einen Termin bei der Brautboutique Eurer Wahl. Wir empfehlen Euch, den Termin ca. acht bis 12 Monate vor dem geplanten Hochzeitsdatum zu vereinbaren.
  • Entscheidet Euch im Voraus für die Begleitpersonen, mit denen Ihr den Moment Eurer Brautkleidanprobe teilen wollt und sprecht den Termin mit diesen Personen ab. Wir empfehlen Euch maximal zwei bis drei Personen mitzunehmen.
  • Achtet darauf, pünktlich zu Eurem Termin zu erscheinen, da extra für Euch Personal und ein Umkleidebereich freigehalten werden. Während des Termins, steht Euch eine professionelle Person zur Seite, die Euch eine wertvolle Beratung geben wird.
  • Zur entspannten Anprobe bekommt Ihr in manchen Brautboutiquen ein Glas Sekt oder etwas anderes zu trinken angeboten.
  • Ihr erzählt etwas zu Euren Vorstellungen und zeigt ggf. Bilder von Brautkleidern, die ihr Euch im Vorhinein herausgesucht habt.
  • Ihr als Braut bekommt zur Anprobe einen “eigenen Bereich” zum Anprobieren, um Euch ungestört in verschiedensten Brautkleidern betrachten zu können.
  • Ihr dürft auch gerne im “Brautkleid Dschungel” stöbern gehen – oftmals wird Euch dann eine bestimmte Anzahl an Kleidern zum Anprobieren gebracht, die Ihr zusammen mit der professionellen Angestellten ausgewählt habt.
  • Die Kleider werdet Ihr dann Euren Begleitpersonen vorführen können.
  • Mit jedem Kleid lernt Ihr mehr darüber, was zu Euch passt und in welchem Kleid Ihr Euch am wohlsten fühlt.
Brautkleid Anprobe - Wertvolle Tipps inklusive Leitfaden | hey-julisa.com
Bildnachweis: Ann-Kathrin Glüsing Instagram: @ak_fotografie_ Anne Siemer Instagram: @annesiemercom

Wann solltet Ihr mit der Brautkleidsuche beginnen?

Ein individuelles Traumkleid zu finden ist gar nicht so einfach. Aus diesem Grund solltet Ihr Euch so früh wie möglich auf Eure Brautkleid Suche begeben und einen Termin in der Brautboutique Eurer Wahl vereinbaren. Bei den meisten Herstellern beträgt die Lieferzeit der jeweiligen Brautkleider ca. vier bis sechs Monate. Wichtig ist zu bedenken: Vielleicht müssen an dem Brautkleid noch individuelle Änderungen vorgenommen werden, die das Kleid erst dann zu Eurem absoluten Traumkleid machen. Wir empfehlen Euch deshalb die Brautkleidanprobe ca. acht bis zwölf Monate vor dem festgelegten Datum Eurer Hochzeit zu vereinbaren. Am Tag der Brautkleid Anprobe solltet Ihr und natürlich auch Eure Begleitpersonen genügend Zeit mitbringen. Mit ein wenig Glück und guter Beratung werdet Ihr garantiert Euer Traumkleid finden.

Lasst Euch im Voraus inspirieren 

Um nicht ganz planlos am Tag der Brautkleidanprobe in der Brautboutique zu erscheinen, ist es von Vorteil, Euch im Voraus ein paar Gedanken über Eure Wünsche und Vorlieben zu machen. Welchen Stil an Brautkleidern bevorzugt Ihr? Welcher Stil gefällt Euch persönlich überhaupt nicht? Vielleicht habt Ihr Euch schon ein paar Bilder von Kleidern herausgesucht, die Euch besonders gut gefallen würden. Um zu erfahren, welche Stile es überhaupt gibt, empfehlen wir Euch, ein wenig auf Pinterest Boards mit inspirierenden Brautkleidern zu stöbern. Zusätzlich könnt Ihr Euch auf verschiedenen Webseiten von Brautboutiquen inspirieren lassen. Auf unserem Pinterest Board rund um das Thema Brautkleider haben wir Euch viele verschiedene Stile für Brautkleider herausgesucht.

Natürlich ist es auch überhaupt nicht schlimm, wenn Ihr euch erstmal keine Gedanken macht und am Tag der Brautkleidanprobe ganz offen seid. Insgesamt kann es von Vorteil sein, nicht mit einer festen und unumstößlichen Vorstellung zur Anprobe zu erscheinen und im Nachhinein aus verschiedenen Gründen enttäuscht zu sein. So seid Ihr offen für die professionelle Beratung durch die Angestellten der Brautboutiquen und könnt Euch positiv überraschen lassen.

Check your Budget

Brautkleider gibt es in unterschiedlichen Preisklassen. Aus diesem Grund ist es enorm wichtig, dass Ihr Euch im Voraus einen Überblick über Euer verfügbares Budget macht. Das hilft dabei, die Suche ein wenig zu konkretisieren. Falls sich Eure Eltern oder auch Großeltern an dem Kauf beteiligen wollen, dann empfehlen wir Euch, dass Ihr Euch im Voraus mit Euren Eltern bzw. Großeltern auf einen Preisrahmen einigt. Natürlich solltet Ihr Euch bei der Brautkleidanprobe von einem Preisschild nicht beeinflussen lassen. Anprobieren kostet nichts! 

Wie solltet Ihr bei einer Brautkleidanprobe erscheinen?

Ihr stellt Euch bestimmt, wie die meisten zukünftigen Bräute, des Öfteren die Frage, wie Ihr bei der Anprobe wohl am besten erscheint. Doch die meisten Bräute zerbrechen sich viel zu sehr den Kopf. Bleibt einfach Ihr selbst und kleidet Euch wie immer. Nur so können sich die Zuständigen der Brautboutique einen Eindruck zu Eurem Stil, möglichen Vorlieben an Brautkleidern und insbesondere Eurer Persönlichkeit machen. Ihr seid Euch noch nicht sicher, ob Ihr Eure Haare in einer Hochsteckfrisur oder vielleicht sogar offen tragen werdet? Dann empfehlen wir Euch, zum Tag der Brautkleidanprobe eine Haarklammer mitzubringen, um die potentiellen Brautkleider auch mit geschlossenen Haaren auf Euch wirken zu lassen. Bei Eurem Make-Up empfehlen wir Euch ebenfalls einfach Ihr selbst zu bleiben. Mit einem universellen Make-Up harmoniert sicherlich jedes Kleid. 

Brautkleid Anprobe - 5 Tipps für die richtige Begleitung | hey-julisa.com
Bildnachweis: Ann-Kathrin Glüsing Instagram: @ak_fotografie_ Anne Siemer Instagram: @annesiemercom

5 Tipps für die Brautkleid Anprobe und die richtige Begleitung

Bevor der große Tag der Brautkleid Anprobe ansteht, stellen sich die meisten Bräute die Frage, wen sie denn überhaupt bei diesem besonderen Ereignis dabei haben möchten. Üblicherweise wählen Bräute zwischen Freunden und Familie. 

Zur Familie gehören natürlich die Mama, die Schwester/n oder vielleicht auch die Cousine oder Oma. Zu den Freunden zählen insbesondere die beste Freundin, die Euch schon in und auswendig kennen. Wichtig ist, dass Ihr Euch für die Personen entscheidet, die Euch und Euren Stil sehr gut kennen. Wir empfehlen Euch aber nicht zu viele Begleitpersonen mitzunehmen, da Euch zu viele verschiedene Meinungen negativ beeinflussen könnten. Im Endeffekt solltet Ihr Euch im Voraus Gedanken darüber machen, wen Ihr bei diesem Ereignis unbedingt dabei haben möchtet und mit wem Ihr insbesondere diesen emotionalen Moment teilen möchtet. Lasst Euch in Bezug auf diesen Tag nicht zu sehr beeinflussen und hört auf Euer Herz. 

Hier sind unsere die 5 Top-Tipps als kleine Hilfestellung bei der Auswahl Eurer Begleitpersonen und dem Tag der Anrobe:

1: Nehmt Herzensmenschen mit, die Euch in und auswendig kennen und mit denen Ihr diesen emotionalen Tag teilen möchtet.

2: Lasst Euch nicht von verschiedenen Meinungen oder sofort von einem Preisschild verunsichern. 

3: Nehmt Euch ausreichend Zeit und Freiheit darübr nachzudenken. So werdet Ihr sicher Euer Traumkleid finden.

4: Verstellt Euch nicht und bleibt Ihr selbst. Dann werdet Ihr auch authentisch beraten.

5: Bewahrt einen klaren Kopf und überlegt Euch Eure Entscheidung gut. Ihr müsst Euch nicht am gleichen Tag noch entscheiden.

Was passiert nach der Brautkleidanprobe? Drei potentielle Fälle

Natürlich wünscht sich jede zukünftige Braut Ihr Traumkleid direkt nach der Anprobe gefunden zu haben. Oftmals seht Ihr Euch mit einer dieser drei Situationen konfrontiert: 

  • Euch als Braut gefallen mehrere Brautkleider und Ihr könnt Euch absolut nicht entscheiden
  • Ihr habt mehrere Kleider anprobiert, doch keines hat Euer Herz so richtig erobert
  • Ihr habt Euer absolutes Traumkleid gefunden und kommt aus dem Strahlen gar nicht mehr heraus 

Weil wir aber natürlich wissen, dass viele Bräute nicht auf Anhieb Ihr Brautkleid finden, geben wir Euch auch für diese Situationen Tipps, wie Ihr in diesen Fällen reagieren könnt:

1. Euch gefallen mehrere Brautkleider und Ihr könnt Euch nicht entscheiden

Wir empfehlen Euch, Euch nicht direkt am Tag der Brautkleidanprobe zu entscheiden und eine oder mehrere Nächte darüber zu schlafen. Nehmt Euch die Zeit, die Ihr braucht, um die richtige Entscheidung zu treffen. Findet heraus, was Euch an Euren favorisierten Kleidern am besten gefallen hat und ob es ein Kleid gibt, das all diese Eigenschaften vereint. Holt im Zweifelsfall weitere Angebote ein und fragt weitere Boutiquen an, falls Ihr das Gefühl habt, noch nicht ausreichend beraten worden zu sein. Etwas weitere Fahrtwege sind für das Traumkleid absolut zu verkraften. 

Brautkleid Anprobe - Der Weg zu Eurem individuellen Brautkleid | hey-julisa.com
Bildnachweis: Ann-Kathrin Glüsing Instagram: @ak_fotografie_ Anne Siemer Instagram: @annesiemercom

2. Kein Brautkleid hat Euer Herz erobert

Natürlich werdet Ihr im ersten Moment ein wenig enttäuscht sein, aber das ist kein Grund zur Sorge. Wenn es in der ersten Brautboutique nicht auf Anhieb geklappt hat, dann versucht Ihr es einfach bei der Nächsten. Wichtig ist, dass Ihr niemals die Lust und Motivation daran verliert, denn Euer Traumkleid wird sicher in einer der Brautboutiquen auf Euch warten. Unser Tipp: Informiert Euch bei Freunden und Bekannten mit ähnlichen Vorlieben nach Brautboutiquen. Persönliche Erfahrungen zu Auswahl und Beratung sind so wertvoll.

3. Ihr habt Euer Traumkleid gefunden. Wie gehts weiter?

Yihaa! Ihr habt Euer absolutes Traumkleid gefunden und kommt aus dem Grinsen gar nicht mehr heraus. Das muss als erstes mit Deinen Herzensmenschen, die Euch an diesem besonderen Tag begleitet haben, gefeiert werden. 

Natürlich ist es häufig so, dass bei Eurem individuellen Traumkleid noch ein paar Änderungen vorgenommen werden müssen. Aus diesem Grund solltet Ihr nun im Anschluss gleich einen Termin mit Eurer Brautboutique vereinbaren, bei dem Euer Kleid beispielsweise von einer Schneiderin abgesteckt wird. Im Anschluss daran werdet Ihr einen weiteren Termin bekommen, um Euer fertiges Traumkleid anzuprobieren und um festzustellen, ob doch noch ein paar Kleinigkeiten unstimmig sind. Wenn wirklich alles passt, könnt Ihr Euer Brautkleid abholen und Euch auf Euren ganz besonderen Tag in Eurem Traumkleid freuen.

Wie Ihr jetzt seht, steckt hinter einer solchen Brautkleidanprobe so viel mehr als nur der emotionale Teil der Anprobe, den wir aus dem Fernsehen kennen. Auch wenn Ihr Euch auf diesen Moment zurecht freuen könnt, ist eine Brautkleidanprobe auch mit Organisation verbunden. Wir wünschen Euch eine schöne Brautkleidanprobe und super viel Spaß auf dem Weg zu Eurem perfekten Traumkleid. 

Euer JULISA Team

Pssst! Schnell auf Pinterest pinnen und keine Idee mehr vergessen:

Brautkleidanprobe - Was Euch auf dem Weg zu Eurem Traumkleid erwartet | hey-julisa.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.